British Guyana


Südamerika

British Guyana

British Guyana lt.Wikipedia:




Nach den Napoleonischen Kriegen fielen die Kolonien Essequibo, Demerara und Berbice durch den Britisch-Niederländischen Vertrag vom 13. August 1814 definitiv an Großbritannien.


Am 21. Juli 1831 wurden diese drei Kolonien zu Britisch-Guayana zusammengefügt.

1834 wurde die Sklaverei abgeschafft. Nach Ablauf der anschließenden Arbeitspflicht für die ehemaligen Sklaven und dem Verlust von Arbeitskräften vor allem auf den Plantagen „verpflichteten“ die Briten ab 1838 Kontraktarbeiter aus Britisch-Indien als Ersatz.


1928 wurde Britisch-Guayana zur Kronkolonie erhoben. Im Jahre 1953 intervenierten britische Truppen in Britisch-Guayana. Großbritannien befürchtete, dass das Ehepaar Janet und Cheddi Jagan und die durch sie gegründete

People's Progressive Party (PPP) Guyana

zum sozialistischen bzw. kommunistischen Staat machen wollten.

Britisch-Guayana erreichte am 26. Mai 1966 die Unabhängigkeit von Großbritannien und wurde am 23. Februar 1970 zur Kooperativen Republik Guyana erklärt.

Damus Petimusque Vicissim (lat.)

Wir werden uns Jetzt umdrehen !

British-Guyana1860oneCent